Trailer

Promotrailer für George A. Romeros „… of the Dead“

Heute ist eine Promotrailer zu dem noch unbenannten fünften „… of the Dead“ Film von George A. Romero. Ein naheliegender Titel wäre „Island of the Dead“, der allerdings Assozationen mit den den Zombiestreifen der 70/80er Marke Fulcis „Woodoo“ (sehr gut) oder „Shock Waves“ mit Peter Cushing (sehr schlecht, hat aber immerhin Brooke Adams im gelben Bikini) weckt.

Romero muss sich allerdings anstrengen, dass er neben so frischen Genrezugängen wie „Dead Set“ aus England oder „[rec]“ aus Spanien, gerade nach seinem nur leidlich inspirierten Beitrag „Diary of the Dead„, nicht wie ein Relikt zu wirken.

[media id=“262″ width=“500“ height=395]
[Direktllink]

[imdb]1134854[/imdb]

7 Comments

  • 6. Januar 2009 - 17:35 | Permalink

    Naja, das ganze Genre ist nicht mein Fall. Aber aufmerksam bin ich geworden, weil ich im Feedreader Promilletrailer gelesen habe und mir nicht erklären konnte, was das wohl sein mag. 😀

  • 6. Januar 2009 - 18:02 | Permalink

    Promilletrailer: Den muss man sich erst schön trinken.

  • 7. Januar 2009 - 08:27 | Permalink

    Für Romero sollte es endlich «End of the Dead» heissen. Keine Ahnung, wie ihm das Meisterwerk «Night of the Living Dead» gelungen ist, aber die Nachfolger sind allesamt mässig bis elend. Die Szenen aus dem noch namelosen «Dead» sehen auch nicht besser aus. Ansehen werde ich ihn mir vermutlich trotzdem.

  • 13. Januar 2009 - 09:31 | Permalink

    Woodoo ist sehr geil, aber Shock Waves nicht grottenschlecht. Der Film hat doch mindestens ein paar sehr geil gemachte Szenen, mal vom coolen Look der Nazi-Zombies abgesehen, z.B. der Moment mit dem Typen und der Platzangst. Natürlich nix gegen Woodoo aber sehr schlecht is‘ schon ganz schön streng XD

  • 14. Januar 2009 - 19:55 | Permalink

    Shock Waves hat mich lange Zeit so gereizt, aber ich muss sagen, dass der Film besser in Stills wirkt. Das sprichwörtliche Auftauchen der Zombies wird einfach überstrapaziert und Untote, die ihre Opfer durch „Döppen“ töten, sind einfach nicht unheimlich. Aber Cushing und Adams waren schon eine Bereicherung.

  • Kommentar verfassen

    Powered by: Wordpress