Filmnews Trailer

Kinostarts 08.01.2009

Als neuen Service nehme ich aber dieser Woche die aktuellen Kinostarts in Deutschland unter die Lupe. Auf Filme, die mir schon mal aufgefallen sind oder die mich näher interessieren, gehe ich näher ein. Der Rest wird mit dem entsprechenden Trailer vorgestellt.

Jerichow
Drama, Deutschland
mit Benno Fürmann, André Hennicke, Nina Hoss, Regie: Christian Petzold

Mit „Yella“ hat Petzold letztes Jahr einen Film nach Motiven des Gruselklassikers „Carnival of Souls“ gedreht und für mich einen der stärksten deutschen Filme 2008. Mit seinen Lieblingssschauspielern Nina Hoss und Benno Fürmann nimmt er sich dieses Jahr erneut eines klassischen Stoffes an. „Jerichow“ interpretiert die James M. Cains Roman „Wenn der Postmann zweimal klingelt“ neu und verlegt die Handlung in die titelgebenden Stadt in Osten von Deutschland. Somit ist dies nach 1946 mit Lana Turner und John Garfield, sowie 1981 mit Jessica Lange und Jack Nicholson die dritte Verfilmung des Stoffs. Persönlich finde ich es einen sehr guten Ansatz Petzolds, bekanntes Material in neue Kontexte zu setzen und der Vorlage zu moderne und gerade für Deutschland sehr relevante Seiten abzugewinnen.

[media id=“254″ width=“500″ height=“300″]

Sieben Leben
Lovestory, Drama, USA
mit Rosario Dawson, Woody Harrelson, Michael Ealy, Regie: Gabriele Muccino

Will Smith in einer dieser Schauspieler, von denen man der Kinogänger an der Kasse sagt, „Lass uns den neuen Will Smith film gucken.“. Er ist eines der grössten Zugpferde Hollywoods und vermag so Filme nur mit seinem Namen zu verkaufen. Doch er ist es nicht, der mich an diesem Film interessiert. In mehreren Berichten hörte ich schon, daß Rosario Dawson sehr gut sein soll. Und gerade sie möchte ich mal wieder in einer dramatischen Rolle sehen. Der Trailer baut ein wenig zu viel Spannung auf, was das Geheimnis hinter den Wohltaten von Smiths Charakter sein könnte. Dem kann die Handlung betstimmt nicht gerecht werden, den wenn die Vorschau den Twist zum Dreh- und Angelpunkt macht, ist das dem Film nicht dienlich. Ich finde nichts schlimmer, als von vornrein auf eben diesen so warten … nicht war Roy.

[media id=“224″ width=“500″ height=“300″]

Warten auf Angelina
Komödie, Lovestory, Deutschland
mit Florian Lukas, Kostja Ullmann, Barbara Auer, Regie: Hans-Christoph Blumenberg

Regisseur Blumenberg scheint für seine Spielfilme gerne im Eiltempo zu drehen. Die 18 Tage Drehzeit bei seinem sehr interessant klingendem „Planet der Kannibalen“ überbietet mit „Warten auf Angelina“ nicht. Herausgekommen ist ein scheinbar sehr frischer und trotz seiner kurzen Drehzeit gut strukturierter kleiner Film um Starkult im professionellen und privaten Bereich mit einigen interessante weiblichen Kurzauftritten.

[media id=“247″ width=“500″ height=“300″]

Die restlichen Starts:

Warlords
Action, Drama, Krieg, China
mit Jet Li, Andy Lau, Takeshi Kaneshiro, Regie: Peter Chan

Alter und Schönheit
Drama, Deutschland
mit Henry Hübchen, Burghart Klaußner, Armin Rohde, Regie: Michael Klier

Die Perlmutterfarbe
Drama, Komödie, Deutschland
mit Markus Krojer, Dominik Nowak, Zoë Mannhardt, Regie: Marcus H. Rosenmüller

Transporter 3
Action, USA
mit Jason Statham, François Berléand, Natalya Rudakova, Regie: Olivier Megaton

2 Comments

  • 16. Januar 2009 - 11:28 | Permalink

    The Postman always rings twice – hab ichs mir doch gedacht! Weißt du, welche Rolle Harun Farocki bei diesen Pastiche/Remake-artigen Filmen Yella und Jerichow spielt
    Jedenfalls sehr gut gelungen.

  • 16. Januar 2009 - 12:20 | Permalink

    @Playpopmobil – Jerichow habe ich noch nicht gesehen Leider kann ich dir zum Thema auch nichts fundiertes sagen, in den Credits steht er anscheinend nicht mehr.

    Habe zum dem auch gerade die Reihe verpasst: http://www.3sat.de/3sat.php?ht.....index.html – muss aber mal nach einer wiederholung ausschau halten.

  • Kommentar verfassen

    Powered by: Wordpress