Videoclips

Geschnittene 30 Jahre Film

Da ich im Moment ausserhalb der Netzwelt viel zu tun habe und ich von Zahnschmerzen ebenfalls vom süssen Bloggerleben abgehalten werde, entführe ich euch zur Zerstreuung auf eine filmische Reise durch drei Jahrzehnte.

Die Videos stammen von dem freiberuflichen Cutter Paul Proulx, auf dessen Webseite es weitere Bespiele seines Könnens gibt, in denen er sowohl mit Motivauswahl, als auch mit seinem Timing glänzt. So gewinnt „Showgirls“ durch seinen Schnitt und David Bowies „I’m afraid of Americans“ gleich ganz neue Facetten.

One comment

  • 27. Februar 2009 - 01:54 | Permalink

    oh mein gott er gibt network den raum, den dieser film verdient. er eröffnet mit blade runner, er zeigt caddyshack, die schrillen vier, gibson mit fön-vokuhila, arielle, trains, planes, automobiles und den heulenden c. sheen.

    er holt auch den murmeltiertag raus, sogar swayze in gefährliche brandung, zeigt stones muschi, nur michael douglas hätte öfter vorkommen sollen. aber schön ironisch, dass er ihn gerade in dieser szene zeigt, wo er doch sonst bis vor kurzem als sexsüchtig galt.

    und wie stolz man bei disney damals auf die „kamerafahrt“ über den kronleuchter bei die schöne und das beast gewesen sein muss…

    und er lässt das ganze mit springsteen ausklingen.

    proulx ist mein gott für diese nacht.

    da klaue ich dir. muss ich klauen die tage. ich liebe es.

  • Kommentar verfassen

    Powered by: Wordpress