Trailer

Trailer zu Jim Jarmuschs „The Limits of Control“

Der neu erschienen Trailer zu „The Limits of Control„, der aktuellen aktuellen Arbeit von Jim Jarmusch hat eine durchaus hypnotische Wirkung auf mich und das spanische Setting gibt dem Film eine besondere Note. Für die beeindruckenden Aufnahmen ist Christopher Doyle verantwortlich, der u.a. schon mit Yimou Zhang, Kar Wai Wong und Gus Van Sant gerabeitet hat.

Der Einzelgänger, dessen offenbar kriminelle Ziele für alle Beteiligten im Dunkeln liegen wird von Isaach De Bankolé gespielt, der schon in „Night on Earth„, „Coffe and Cigarettes“ und „Ghost Dog: The Way of the Samurai“ mit dem Regisseur gearbeitet hat. Endlich bekommt er die Hauptrolle, die er verdient. In weiteren Rollen sieht man einige Jarmusch Wiederholungstäter wie Bill Murray, Tilda Swinton oder John Hurt.

[media id=“355″ width=“500″ height=“286″]
[via]

[imdb]1135092[/imdb]

2 Comments

  • Matthias
    7. Juni 2009 - 02:02 | Permalink

    Der Kameramann bzw. Herr Jarmusch hätten einen Fotoband veröffentlichen können, in dem sie die nett gewählten Perspektiven im Film der Allgemeinheit zeigen. Der Film ist sonst ein langweiliges, esoterisch angehauchtes Machwerk, mit dem man den Kinobesucher nicht hätte langweilen sollen. Wer wirklich durchdachte Erzählweise im Film sehen möchte, sei nach wie vor auf Altmeister der Kino-Bild-Erzählsprache, Robert Bresson (*1901 – t1999) verwiesen. Jim Jarmuschs letztes Machwerk kann man in der Pfeife rauchen. Neben dem, für die spanische Folklore typischen Klischees wie Flamenco, fehlte im Film nur noch etwas Stierkampf, Paella, Dali und unaufgearbeitete Franco-Ära. Unverständlich, warum sich die Kritik überschlägt. Die meisten begnügen sich, ein paar amüsante Filminhalte nachzuerzählen, sonst gibt wohl auch nix dazu zu sagen?!

  • Kommentar verfassen

    Powered by: Wordpress