Trailer Videoclips

Besessene Mädchen: „Deadgirl“ und „Jennifer’s Body“

Zwei gefährliche Mädchen unterschiedlicher Art suchen demnächst die Leinwand auf. Der massentauglichichere der beiden ist „Jennifer’s Body“ mit Transformers Eye Candy Megan Fox in der Hauptrolle. Das Drehbuch ist ein Herzensprojekt des bekennenden Genrefan Diablo Cody, die durch ihr Oscar prämiertes Drehbuch für „Juno“ eine Blitzkarriere hingelegt hat. Fox spielt in der Horrorkomödie eine Cheerleaderin, die von einem Dämon bessesn wird, der in ihr einen Hunger nach männlichem Teenagerfleisch schürt.

Trotz des lockeren Untertons wartet der Film offensichtlich mit derben Splattereinlagen auf. Persönlich finde ich, daß Megan Fox eher ein Charisma Vakuum, als eine gute Schauspielerin ist, hoffe aber, daß sie Codys Wortwechsel in ebenso locker-flockig rüberbringen kann, wie Ellen Page in „Juno„. Pages Natürlichkeit darf man dabei nicht außer Acht lassen, denn bei einer anderen Schauspielerin hätten die schon sehr artifiziellen Zeilen wie Ablesen geklungen.

[media id=“513″ width=“530″ height=“318“]
[imdb]1131734[/imdb]

Mädchen Nr. 2 ist das tote Mädchen in „Deadgirl„. Auch hier ist die Higschool Schauplatz des Horrors, jedoch ist „Deadgirl“ weitaus ernster als „Jennifer’s Body“. Zwei sexuell frustierte Außenseiter finden im Keller einer verlassenen Nervenheilanstalt ein angekettetes Zombie Mädchen.

Ich weiß nicht, wie die Filmemacher glaubhaft machen, daß die beiden die Untote mitnehmen und das Undenkbare umsetzen, indem sie sie als Objekt ihrer Begierde benutzen. Verstörender als den Trailer finde ich noch den Clip der im Anhang des Artikels ist. Dort wird deutlich, daß offenbar die Zuneigung zwischen den Lebenden und der Toten beidseitig ist.

Weiterführende Filmempfehlungen:
[aartikel]B0015969CS:left[/aartikel] [aartikel]B000Z86MD6:left[/aartikel] [aartikel]B0002ZFLVG:left[/aartikel] [aartikel]B00004RYS2:left[/aartikel]

Kommentar verfassen

Powered by: Wordpress