Filmnews

Brittany Murphy 1977-2009

Gestern ist überraschend die Schauspielerin Brittany Murphy an Herzstillstand verstorben. Die Quellen sprechen von natürlicher Todesursache.

Murphy hinterlässt eine sehr abwechslungsreiche Filmographie. Dem breiten Publikum wurde sie als Mauerblümchen vorgestellt, das in „Clueless“ zur High School Königin transformiert wurde. Etwas später spielte sie eine der Teilnehmerinnen des Schonheitswettbewerbs einer Kleinstadt in „Drop Dead Gorgeous„, der schon 1999 auf den heute inflationär gebrauchte Pseudodokustil zurückgreift.

Eine Wechsel in ihrer Karriere brachte „Girl, Interrupted„. Dort zeigte sie, dass sie es sehr gut versteht, gebrochene Charaktere zu spielen. Spielte sie in „Girl Interrupted“ noch eine der zweiten Geigen, überzeugte sie mich vollendes in dem ansonsten eher konventionellen Thriller „Don’t say a word„. Mit der Rolle als traumatisierte Patientin, der Michael Douglas entscheidende Informationen über den Aufenthalt seiner entführten Tochter entlocken muss, brachte sie sich endgültige als wandlungsfähige Schauspielerin ins Spiel. Eine Rolle in dem überambitionierten Drogentrip „Spun“ folgte, sowie ein weiterer Karrierehöhepunkt als Freundin von Eminem in „8 Mile„.

Eine Reihe seichter Komödien („Just Married„, „Uptown Girls„, „Little Black Book„) sollten scheinbar einem Imagewandel dienen. Mit einem Knall wurde diese Serie aber beendet. In „Sin City“ warf sie ihre schwer zu beschreibende Anziehungskraft in die Wagschale und wußte nicht nur Clive Owen zu überzeugen.

In letzter Zeit musste man ihre Filme hierzulande eher auf DVD suchen, konnte aber ihre Stimme vermehrt hören. Als Luanne Platter bleibt sie aus „King of the Hill“ in Erinnerung. Zudem hatte sie einen Auftritt in dem Futurama Film „The Beast with a Billion Backs“ und dem Surferfilm mit Pinguinen „Happy Feet„.

Für 2010 hatte sie noch viele Projekte in der Warteschleife, unter anderem ist sie in dem Actionfeuerwerk „The Expendables“ von Sylvester Stallone zu sehen.

2 Comments

  • 21. Dezember 2009 - 17:14 | Permalink

    wirklich traurig =/

  • Kommentar verfassen

    Powered by: Wordpress