Sonstiges

Social Viewing #9 – Jeder geschlossene Raum ist ein Sarg

kino

Das nächste Social Viewing geht in die Planungsphase. Und wie es im Mainstreamkino schon an der Tagesordnung ist, steht in der neunten Runde ein „Reboot“ an. Aber dieser ist ganz behutsam und bezieht sich nur auf die Vorauswahl der Filme für das Voting.

Ihr könnt wie gehabt hier euren Wunschfilm vorschlagen, doch ab jetzt sollten sie in den vorgegebenen Themenrahmen passen. Und dieser lautet „Jeder geschlossene Raum ist ein Sarg“. Damit sind Filme gemeint, welche die räumliche Enge zum Thema haben.

Wie das zu interpretieren ist, bleibt Euch überlassen. Lasst Eurer Kreativität freien Lauf und schreibt zu dem Filmtitel eine kurze Begründung dazu. Eine Woche habt ihr Zeit dafür, danach erstelle ich aus den Titeln ein Voting, in dem der Gewinnerfilm ermittelt wird, den wird dann zu einem gemeinsamen Termin schauen und auf Twitter begleiten. Ich freue mich auf Eure Vorschläge. Jetzt muss ich mir noch selber einen überlegen.

12 Comments

  • 1. September 2013 - 18:59 | Permalink

    Sehr schön. Es geht weiter. Ich mache mal todesmutig den Anfang (see what I did there?). Mein Vorschlag ist mein persönlicher Lieblings-Hitchcock „Dial M for Murder“. Dass der ins Thema passt dürfte wohl klar sein. (Den Film mit dieser Vorgabe zu nennen ist sogar fast ein Spoiler.)
    Ich freue mich auch auf weitere Themeneinsendungen und was ihr mit dem Thema macht.

  • Gumbi
    1. September 2013 - 19:11 | Permalink

    Beim Lesen des Themenrahmens schoss mir gleich ein Film in den Kopf daher schlage ich ihn gleich mal vor: „Buried“. Warum sollte klar sein, der Film spielt schließlich in einem Sarg. Engerer Raum geht wohl kaum.

  • 1. September 2013 - 19:27 | Permalink

    „12 angry men“, wollte ich seit langem wiedersehen, um aufs Editing zu achten.

  • 2. September 2013 - 09:16 | Permalink

    Aber ich weiß doch noch gar nicht, worum es in dem Film genau geht, den ich noch nicht gesehen habe… 😉

  • 2. September 2013 - 09:19 | Permalink

    Eine einhellige Meinung besteht ja fast darin, dass es sich mehr lohnt einen für sich bekannten film vorzuschlagen beim #socialviewing – Quasi als Lieblingsfilmmultiplikator. Hoffe, das stößt jetzt nicht auf Probleme 😉

  • daskeyzerlein
    2. September 2013 - 09:26 | Permalink

    schlage dann mal das sleuth original vor 🙂

  • 2. September 2013 - 09:29 | Permalink

    Mein eigener Vorschlag ist „Haze“ von Shinya Tsukamoto. Der ist knackig kurz, unvergesslich und passt wie kaum ein anderer zu dem Thema, außer vielleicht „Buried“

  • Marco
    2. September 2013 - 09:35 | Permalink

    Ich werfe mal „Exam“ in den Raum. Vielleicht kein Klassiker, aber nettes Low Budget Kino. http://www.imdb.com/title/tt1258197

  • 2. September 2013 - 13:09 | Permalink

    Wenn ich an Filme denke, bei denen es ums Eingesperrtsein geht, muss ich immer zuerst an die von John Carpenter denken. Mein Vorschlag fürs nächste Socialviewing deswegen Carpenters zweiter, programmatischer Langfilm „Assault on Precinct 13“. Und zum Warmhören hier schon mal das Main Theme: http://www.youtube.com/watch?v=LS7k3G_6IjE

  • 2. September 2013 - 22:05 | Permalink

    Ich schlage „Labyrinth“ von Jim Henson vor. Ich hätte große Lust mal wieder die bezaubernde Jennifer Connelly auf ihrem Weg durch das enge und verrückte Labyrinth zu begleiten und Jim Hensons wunderbare Puppen zu sehen. Und es gibt ja noch Bowie mit ner irren Frisur. Kitsch rules! http://www.youtube.com/watch?v=ZjLgazajjqg

  • Patrick Thülig
    2. September 2013 - 22:15 | Permalink

    Der erste Film, der mir dazu eingefallen ist und sehr gut passt ist Cube. Für mich bis heute sehr unterschätzt.

  • thetruemilhouse
    2. September 2013 - 22:23 | Permalink

    Sehr schöne Idee, sowohl die mit dem Thema als auch das Thema selbst.

    Ich schlage „The Haunting“ vor, natürlich das Original von Robert Wise, einer der unheimlichsten Filme, die ich je sah. Mal ganz im Gegensatz zu „The Conjuring“ …

  • Kommentar verfassen

    Powered by: Wordpress