Videoclips

Fear and Desire (1953) – Kubricks Debut Film

Auf YouTube kann man sich jetzt Stanley Kubricks Spielfilm Debut „Fear and Desire“ in einer restaurierten Fassung und inklusive eines Interviews mit dem Regisseur ansehen.

Was Kubrick selbst von dem Film hält, der mittlerweile Public Domain ist, kann man gleich zu Beginn des Videos lesen. Im späteren Lauf seiner Karriere wollte er jede Kopie des Films zerstören. Er fand seine Arbeit amateurhaft, langweilig sowie prätentiös. Zeit sich selbst ein Bild davon zu machen, wie ein 25 jähriger Kubrick seine ersten Schritte im Langfilm macht.

[video_lightbox_youtube video_id=“bjJzQvjhndw“ width=“1000″ height=“563 “ auto_thumb=“1″]
[via]

2 Comments

  • MrM
    14. September 2013 - 14:06 | Permalink

    sehr schön! vielen dank für den tipp 🙂

  • 29. September 2013 - 17:38 | Permalink

    “2001 – Odyssee im Weltraum”, “Dr. Seltsam” oder “Uhrwerk Orange” haben Stanley Kubrick zu einem der wichtigsten Filmemacher des 20. Jahrhunderts gemacht. Sein Werk gehört zum Kanon der Filmgeschichte. Wird häufig im Fernsehen gezeigt und steht in diversen DVD-und Blu-ray-Editionen zur Verfügung. Außer einem, seinem Spielfilm-Debut “Fear and Desire” von 1953. Kubrick nannte den Film “undramatisch und peinlich prätentiös” und hielt ihn zeitlebens unter Verschluss. Auch die Nachlassverwalter hielten sich nach seinem Tod 1999 an die Entscheidung des Regisseurs. Bis jetzt: Nachdem die ursprünglichen Verleihrechte erloschen sind, stand einer Veröffentlichung von “Fear and Desire” zumindest juristisch nichts mehr im Wege. In Deutschland ist er diese Woche bei dem kleinen Label Schröder-Media auf DVD erschienen.Noch kürzlich haben Kubricks Nachlass-Verwalter – seine Witwe Christiane und sein Schwager Jan Harlan – betont, dass sie seine Entscheidung, “Fear and Desire” für die Öffentlichkeit zu sperren, unter allen Umständen auch in Zukunft respektieren würden. Deshalb war der Film auch nicht im Rahmen von Retrospektiven und wissenschaftlichen Symposien zu sehen und führt selbst in den seriösen Monographien über Stanley Kubrick ein Schattendasein. Auf Grund einer rechtlichen Lücke ist “Fear and Desire” jetzt von den Erben des ursprünglichen amerikanischen Filmverleihs aus dem Tresor geholt und auf DVD veröffentlicht worden.

  • Kommentar verfassen

    Powered by: Wordpress